Archivdokumente

Alte Artikel, PrÀsentationen, VortrÀge, Reden mit Bezug zu Tschetschenien.

BĂŒcherregal

Informationen ĂŒber BĂŒcher mit Bezug zu Tschetschenien und den Tschetschenen.

Gedichte

Gedichte ĂŒber das tschetschenische Volk sowie Gedichte von sehr berĂŒhmten Tschetschenen

Lyrics

Songtexte von sehr berĂŒhmten, tschetschenischen Liedern abrufen, hören und downloaden.

Tschetschenische Kultur

Artikel, Materialien und vieles mehr zur tschetschenischen Kultur.

Home » BerĂŒhmte Tschetschenen

Scheich Mansur Uschurma (1760–1794)

Bereitgestellt von am Tuesday, 4 March 2014.    307 views Kein Kommentar
Scheich Mansur Uschurma (1760–1794)

Uschurma wurde 1760 als vierter Sohn des Bauern Schaabasa im Aul Aldi geboren. Er heiratete mit 22 und hatte drei Kinder.  Doch auf der Suche nach humanistischen Idealen und der Gerechtigkeit unter den Menschen verließ er das Aul und begann das Leben eines Einsiedlers.

Ab 1785 predigte er in den Dörfern Gleichheit und soziale Gerechtigkeit im Rahmen eines asketischen Islam. Obwohl er nicht lesen und schreiben konnte faszinierte er die Menschen mit seinen Ideen und Idealen und wurde bald eine bekannte AutoritĂ€t in Tschetschenien. Er verurteilte Diebstahl, die Blutrache, das Rauchen und Trinken und rief zur UnterstĂŒtzung der Kranken, Waisen und HilfsbedĂŒrftigen auf. Auf seinen Wanderungen predigte er die Gleichheit aller kaukasischen Völker vor Gott und vereinigte sie im religiösen Kampf gegen die UnglĂ€ubigen, dem Ghasawat. Uschurma erhielt die UnterstĂŒtzung einflussreicher Mullas und Ältester Tschetscheniens, die ihn zu ihrem Scheich wĂ€hlten und ihm den Namen Mansur (arabisch Sieger) gaben. Bald hatte er Tausende AnhĂ€nger in Dagestan, Kumykien und Nord-Aserbeidshan, etwas spĂ€ter auch bei Kabardinern, Inguschen, Osseten und Tscherkessen.

Als die Aufrufe der russischen Eroberer, dem „LĂŒgenpropheten“ nicht zu glauben, erfolglos blieben, brach 1785 Oberst De Pieri nach Aldi auf, um Scheich Mansur zu vernichten. Als die ParlamentĂ€re Mansurs erschossen wurden, das Dorf mit 400 Gehöften ausgeraubt und abgebrannt, der Bruder Scheich Mansurs getötet wurde, war die Geduld des friedfertigen Mansur Uschurma zuende. In einer legendĂ€ren Schlacht wurden die zaristischen Truppen vernichtend geschlagen, De Pieri getötet. Ein einzelner leistete Widerstand bis auch er verwundet wurde: der georgische FĂŒrst Unteroffizier Peter Bagration, der spĂ€tere Held des Krieges gegen Napoleon. Uschurma ließ ihn auf einer Trage russischen Offizieren ĂŒbergeben. Als sie die TrĂ€ger belohnen wollten, erklĂ€rten die Tschetschenen: Tapfere Leute kann man weder kaufen, noch verkaufen!

Der Widerstand gegen die zaristischen Eroberer ergriff viele leibeigene Bauern, die sich gegen ihre Besitzer auflehnten und sich Scheich Mansur anschlossen. Es waren vor allem einfache Bauern, die die Bewegung Scheich Mansurs unterstĂŒtzen.

1786 gingen die zaristischen Truppen erneut gegen die Tschetschenen vor, fast alle Dörfer am Fluss Sunscha und im Gebiet Karabulaki wurden zerstört und abgebrannt, auch Aldi, das Heimatdorf Mansurs.

Doch immer wieder wurden den zaristischen Truppen große Verluste zugefĂŒgt, im September 1787 der Feldzug Potemkins mit 8.000 Mann zurĂŒck geschlagen. Doch der Nachschub der russischen Truppen war unbegrenzt. Im Oktober des selben Jahres gelang es General Tekkeli, dem neuen Befehlshabers im Kaukasus, mit 12.000 Mann, ĂŒber Scheich Mansur zu siegen.

Mansur floh in die tĂŒrkische Festung Sudshuk-Kale (Novorossijsk). Weitere Angriffe der Nordkaukasier gegen die russischen Festungen sĂŒdlich der kaukasischen Linie hatten Erfolg: die zaristischen Truppen mussten sie aufgeben und sich auf die Nordseite des Terek zurĂŒck ziehen. 1791 wurde Scheich Mansur Uschurma nach langem Kampf in der tĂŒrkischen Festung Anapa, gefangengenommen und in die SchlĂŒsselburg in St. Petersburg gebracht. Dort starb er 1794, um als ewige Legende im Kaukasus weiter zu leben.

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Schreiben Sie einen Kommentar oder erzeugen Sie einen trackback zu Ihrer eigenen Seite. Sie können die Kommentare zu diesem Beitrag auch subscribe to these comments via RSS.

Bitte bleiben Sie höflich. Seien Sie ehrlich. Keine Off-Topic-BeitrÀge. Kein Spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar.