Archivdokumente

Alte Artikel, Präsentationen, Vorträge, Reden mit Bezug zu Tschetschenien.

BĂĽcherregal

Informationen ĂĽber BĂĽcher mit Bezug zu Tschetschenien und den Tschetschenen.

Gedichte

Gedichte ĂĽber das tschetschenische Volk sowie Gedichte von sehr berĂĽhmten Tschetschenen

Lyrics

Songtexte von sehr berühmten, tschetschenischen Liedern abrufen, hören und downloaden.

Tschetschenische Kultur

Artikel, Materialien und vieles mehr zur tschetschenischen Kultur.

Home » BĂĽcherregal

Spiele hinter Stacheldraht: Novellen aus Tschetschenien

Bereitgestellt von am Thursday, 6 March 2014.    54 views Kein Kommentar
Spiele hinter Stacheldraht: Novellen aus Tschetschenien

Spiele hinter Stacheldraht: Novellen aus Tschetschenien
Autor: Zambulat Idiew
Ăśbersetzer: Marianne Herold, Ruslan Bazgiew
Verlag: Kitab Verlag; Auflage: Neuerscheinung (28. Mai 2009)
ISBN-10: 390258548X
ISBN-13: 978-3902585486
145 Seiten

In dramatischen Geschichten vergegenwärtigt der Autor den Tschetschenien-Konflikt und das dadurch entstandene Leid. Filmartig verdichtete Szenenfolgen und Dialoge schaffen atmosphärisch Nähe. Subtil eingeflochtene Passagen geben Einblick in historisch, kulturell und literarisch wichtige Zusammenhänge. Die Novelle Spiele hinter Sta-cheldraht beruht auf einer wahren Begebenheit. Zwei Brüder werden wegen angeblicher Beteiligung an einem Überfall auf einen russischen Kontrollposten verhaftet. Der Vater könnte die Freilassung des einen erwirken, wenn er im Gegenzug den andern dem Kriegsgericht auslieferte. Weder der Vater noch die Brüder können diesen menschliche Kraft übersteigenden Entscheid treffen. Im berüchtigten Filtrationslager von Grosny werden sie Opfer von Zynismus und Gewalt. Die Erzählung Der Gefangene spielt in den tschetschenischen Bergen. Beim Besuch seines zerstörten Heimatdorfes gerät ein junger Bursche unerwartet in die Fänge eines wilden Hundes. Während zwei bangen Tagen misslingt jeder Fluchtversuch. In Selbstgesprächen und Auseinandersetzungen mit dem Hund gehen ihm Episoden aus seinem Leben und Gedanken zur Identität der Tschetschenen durch den Kopf. Zum Schluss nimmt die Geschichte eine überraschende Wende. Die Erzählung Der Heiratsantrag des Drachen knüpft an ein kaukasisches Märchen an, das Bedrohung und Unheil evoziert. Die Hauptfigur, der Sohn einer tradi-tionsbewussten tschetschenischen Familie, steht im Spannungsfeld zwischen russischen Besatzern, tschetschenischen Kollaborateuren und islamischen Widerstandskämpfern. Ein russischer Offizier begehrt seine Schwester zur Frau. Um das Verhängnis abzuwen-den, sieht der Bruder nur einen Ausweg.

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Schreiben Sie einen Kommentar oder erzeugen Sie einen trackback zu Ihrer eigenen Seite. Sie können die Kommentare zu diesem Beitrag auch subscribe to these comments via RSS.

Bitte bleiben Sie höflich. Seien Sie ehrlich. Keine Off-Topic-Beiträge. Kein Spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar.